Zahnbehandlungen

Angeborene und erworbene Zahnfehlstellungen nehmen leider in der Heimtiermedizin immer mehr zu. Verantwortlich hierfür sind zum einem Ernährungsfehler, zum anderen jedoch auch eine genetischekomponente bzw. mangelnde Zuchtauswahl.
Umso wichtiger ist eine frühzeitige Erkennung der Problematik, da dann u.U. noch eine Heilung möglich ist. Für die meisten Zahnbehandlungen sowie eine ausführliche Diagnostik ist eine Vollnarkose unerläßlich. Mithilfe der zur Verfügung stehenden bildgebenen Verfahren (digitales Röntgen, digitales Zahnröntgen, Computertomografie) ist eine genaue Einschätzung der Situation möglich.
Durch eine gezielte Therapie, auch die Extraktion einzelner Zähne, kann in manchen Fällen eine komplette Heilung erzielt werden.
In anderen Fällen sind die Veränderungen bereits soweit fortgeschritten, daß regelmäßige Korrekturen notwendig sind; bestehen jedoch hochgradige Krankheitsprozesse, die eventuell auch schon auf die Kieferknochen übergegriffen haben, ist eine Hilfe in der Regel nicht mehr möglich.